Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Drucken
  • Versenden
  • PDF (Öffnet sich in neuem Fenster)

Kategorien

Trendwende BAföG

BAföG

Trendwende BAföG

Die angekündigte BAföG-Erhöhung ist laut Deutschem Studentenwerk (DSW) dringend notwendig, denn bereits im sechsten Jahr in Folge sinkt die Zahl der geförderten Studierenden.

Das Statistische Bundesamt teilte mit, dass 2018 39.000 weniger Studierende BAföG bezogen als noch im Vorjahr. Bereits seit 2012 sinkt die Zahl derjenigen Studierenden, die eine BAföG-Förderung erhalten stetig. Achim Meyer auf der Heide, der Generalsekretär des DSW sieht das als weiteres Indiz dafür, dass die Erhöhung der Bezüge dringend nötig ist. Seiner Meinung nach soll das BAföG wieder für mittlere Einkommensschichten geöffnet werden. Die Reform des Gesetzes soll bis 2021 nun 100.000 Personen zusätzlich den Zugang zu Förderungen öffnen, indem die Elternfreibeträge erhöht werden.

Meyer auf der Heyde appelliert deshalb an Studierende, ihren Anspruch auf BAföG auch geltend zu machen. Es soll in Zukunft noch familienfreundlicher und die Rückzahlung sozialer werden. Darüber hinaus wünscht er sich aber auch eine Aufhebung der Altersgrenze und die Digitalisierung des BAföG.

Mehr Infos

Statistisches Bundesamt
www.destatis.de

 

Deutsches Studentenwerk

www.studentenwerke.de

 

abi>> 19.08.2019

weitere beiträge