Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Drucken
  • Versenden
  • PDF (Öffnet sich in neuem Fenster)

Kategorien

Studienanfängerzahlen bleiben konstant

Studie

Studienanfängerzahlen bleiben konstant

Die Studienanfängerzahlen in Deutschland bleiben bis zum Jahr 2050 auf einem konstant hohen Niveau. Das geht aus einer Prognose des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) hervor.

Demnach werden in den nächsten gut 30 Jahren jährlich über 425.000 Studienanfänger ihr Studium an deutschen Hochschulen aufnehmen. 2005 lag diese Zahl noch bei etwa 350.000 pro Jahr. Grundlage der Berechnung ist die aktuelle Studierneigung der Bevölkerung, die allerdings im Laufe der Jahre durchaus noch steigen könnte.

Laut CHE ist vor allem die Finanzierung der hohen Studierendenzahl ein großes Problem, das langfristig geregelt werden muss. Derzeit ist die finanzielle Förderung der Hochschulen durch den Hochschulpakt gesichert. Dieser basiert auf den Zahlen von 2005 und wird zudem in gewissen zeitlichen Abständen neu verhandelt und garantiere daher keine langfristige Sicherheit. Zudem sollten mögliche regionale Entwicklungen berücksichtigt werden, um auf unvorhersehbare Schwankungen reagieren zu können.

Mehr Infos

Centrum für Hochschulentwicklung (CHE)
www.che.de

abi>> 15.12.2017

weitere beiträge

andere beiträge der rubrik