Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Drucken
  • Versenden
  • PDF (Öffnet sich in neuem Fenster)

Kategorien

Sprachunterricht für Geflüchtete

Förderung

Sprachunterricht für Geflüchtete

Sprachkenntnisse sind einer der wichtigsten Schritte zur erfolgreichen Integration von Geflüchteten. Trotz der zahlreichen Förderprogramme und Budgeterhöhungen fehlt es jedoch an Lehrpersonal für Deutschunterricht an Schulen. Um dem Mangel an qualifizierten Lehrkräften für den Sprachunterricht für Geflüchtete an Schulen entgegenzuwirken, soll das Potenzial der Lehramtsstudierenden für die Sprachvermittlung genutzt werden.

Um das Sprachangebot für Geflüchtete zu erweitern, fördert der Stifterverband „Integration durch Bildung“, zehn deutsche Hochschulen mit jeweils bis zu 60.000 Euro. Unter ihnen sind die Universitäten Augsburg, Bochum, Dortmund.
Jede Hochschule hat entsprechende Förderprojekte entwickelt. Deren Lehramtsstudierende haben dabei die Möglichkeit, während Ihres Studiums praktische Erfahrungen zu sammeln.

So erwerben Studierende an der Uni Augsburg wichtige Kompetenzen für das Unterrichten von Kindern mit Migrationshintergrund. Das Projekt der Uni Bochum ist ein Teil des Studiengangs Lehramt für Gymnasien und Gesamtschulen und wird in Zukunft weiterentwickelt und ergänzt.
Der Schwerpunkt der technischen Universität Dortmund liegt darin, die Alltagssprache im Unterricht zu vermitteln und die Bildungssprache aufzubauen. Dafür wird die Kooperation zwischen Universität, Schule und Stadt erweitert.

Mehr Infos

Der Stifterverband
www.stifterverband.org/spracherwerb

abi>> 16.08.2017

weitere beiträge

andere beiträge der rubrik