Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Drucken
  • Versenden
  • PDF (Öffnet sich in neuem Fenster)

Kategorien

Hürden für Internationale Studierende

Studie

Hürden für Internationale Studierende

Internationale Studierende haben es im Studium oftmals deutlich schwerer als ihre deutschen Kommilitonen. Das geht aus einer Studie des Sachverständigenrats deutscher Stiftungen für Integration und Migration (SVR) hervor.

Demnach müssen Bildungsausländer und Studierende mit Migrationshintergrund verstärkt sprachliche, fachliche und finanzielle Hürden überwinden, die den Studienalltag erschweren und zu schlechteren Prüfungsergebnissen führen. Gründe hierfür sind sozioökonomische Nachteile für Studierende mit Migrationshintergrund oder Sprachbarrieren bei Gaststudierenden. Oftmals sind sie laut Studie auch die Ursache für einen vorzeitigen Studienabbruch.

Fast ein Viertel aller Studierenden gehören zur Gruppen der internationalen Studierenden. Demnach sei es laut Studie wichtig, diese beispielsweise in Form von Sonderprogrammen besser in den Studienalltag einzubinden.

Viele Studierende mit Migrationshintergrund haben trotz der guten sprachlichen Ausbildung an vielen Stellen Probleme, wissenschaftliche Texte zu verstehen. Sie kommen oftmals als sogenannte Bildungsaufsteiger an die Hochschule und können zudem nur wenig finanzielle Unterstützung durch die Eltern erwarten.

Die komplette Studie ist online verfügbar.

Mehr Infos

Sachverständigenrat deutscher Stiftungen für Integration und Migration (SVR)
www.svr-migration.de

abi>> 16.06.2017

weitere beiträge

andere beiträge der rubrik