Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Drucken
  • Versenden
  • PDF (Öffnet sich in neuem Fenster)

Kategorien

Formula Student Germany 2017

Konstruktionswettbewerb

Formula Student Germany 2017

Im Rahmen der 13. Formula Student Germany 2017 versuchten 115 Teams aus aller Welt die Fachjury von ihren Konstruktionen zu überzeugen. Am Ende wurden die Sieger in drei verschiedenen Klassen ausgezeichnet.

Ein Jahr lang hatten die Nachwuchsingenieure Zeit, einen eigenen Rennwagen zu konstruieren, der in verschiedenen Disziplinen, wie Beschleunigung, Ausdauer oder Treibstoff-/Energieeffizienz konkurrenzfähig ist. Vom 8. bis 13. August kamen die Studierenden am Hockenheimring zusammen und stellten sich der Jury. In der Kategorie der Autos mit Verbrennungsmotoren sicherte sich die Hochschule Esslingen den ersten Platz vor der TU Graz und der Universität Stuttgart. Diese konnte dagegen in der Klasse der Elektroautos überzeugen und gewann vor der ETH Zürich sowie der OTH Amberg Weiden. Die erstmals bewertete Kategorie des autonomen Fahrens ging an die ETH Zürich.

Im Rahmen der Bewertung müssen die Teilnehmer beispielsweise verschiedene Parcours meistern und somit ihren Boliden präsentieren. Dennoch zählen neben der Pferdestärke auf der Strecke auch das Verhandlungsgeschick und die sozialen Kompetenzen der Entwickler.

Mehr Infos

Formula Student Germany
www.formulastudent.de

abi>> 21.08.2017

weitere beiträge

andere beiträge der rubrik