Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Drucken
  • Versenden
  • PDF (Öffnet sich in neuem Fenster)

Kategorien

Elternhaus beeinflusst Wahl des Studentenjobs

Nebenjob im Studium

Elternhaus beeinflusst Wahl des Studentenjobs

Welchen Job Studierende nebenbei ausüben, hängt häufig mit dem familiären Hintergrund zusammen. Das geht aus einer Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) hervor.

Insgesamt arbeiten Studierende, deren Eltern Akademiker sind, weniger häufig neben dem Studium (64 Prozent) als Studierende, deren Eltern keine Hochschule besucht haben (69 Prozent).

Aber auch die Art des Nebenjobs wird laut DIW durch das Elternhaus beeinflusst. Demnach gehen Akademikerkinder häufiger einer studienorientierten Tätigkeit nach als ihre Kommilitonen aus Nicht-Akademikerfamilien. Diese jobben öfter in Bereichen, die mit ihrem Studium nichts zu tun haben, beispielsweise in der Gastronomie oder am Fließband. Grund dafür sei, dass sie eher auf einen Nebenverdienst angewiesen sind.

Betrachtet man jedoch die Gruppe derjenigen, die einen qualifizierten Studentenjob, etwa als Werkstudent oder HiWi ausüben, gibt es kaum Unterschiede in Bezug auf das Elternhaus.

Weitere Informationen

DIW Berlin

www.diw.de

abi>> 18.10.2017

weitere beiträge

andere beiträge der rubrik