Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Drucken
  • Versenden
  • PDF (Öffnet sich in neuem Fenster)

Kategorien

Deutlicher Anstieg an Promotionen

Promotionsanstieg

Deutlicher Anstieg an Promotionen

Seit den 1990er Jahren ist die Zahl der erfolgreich abgeschlossenen Promotionen an Fachhochschulen, Hochschulen für Angewandte Wissenschaften sowie Promotionen in kooperativen Verfahren deutlich gestiegen.

Zwischen 2015 und 2017 gab es 1.575 abgeschlossene Promotionen – 26 Prozent mehr als noch in den Jahren 2012 bis 2014. Dabei wurden die meisten Doktorarbeiten von FH/HAW-Absolventinnen und Absolventen in den Ingenieurwissenschaften abgeschlossen. Insbesondere die kooperativen Promotionsverfahren erfahren eine zunehmende Beliebtheit und beliefen sich zwischen 2015 bis 2017 auf 551 Promovierenden – ein Anstieg von 47 Prozent. Das ging aus der Befragung der Hochschulrektorenkonferenz hervor, bei der 150 promotionsberechtigte Hochschulen einbezogen wurden.

In den Hochschulordnungen von 92 Prozent der Universitäten sei mittlerweile vermerkt, dass ein Zugang zur Promotion nach einem Abschluss gewährleistet sei. Seitens der Universitätsleitungen betrachten es 89 Prozent als möglich, FH/HAW-Professorinnen und –Professoren an Promotionsverfahren zu beteiligen, während die befragten Fakultäten und Fachbereiche nur zu 57 Prozent zustimmen.

Mehr Infos

Hochschulrektorenkonferenz
www.hrk.de

abi>> 16.05.2019

weitere beiträge

andere beiträge der rubrik