Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Drucken
  • Versenden
  • PDF (Öffnet sich in neuem Fenster)

Kategorien

Mehr Geld, weniger Empfänger

BAföG

Mehr Geld, weniger Empfänger

Die BAföG-Statistik 2017 zeigt: Geförderte Studierende haben pro Monat mehr Geld erhalten als im Vorjahr. Allerdings werden erstmals seit 15 Jahren weniger als 800.000 junge Menschen nach BAföG unterstützt.

Studierende erhielten im Jahr 2017 laut der BAföG-Statistik 499 Euro im Monat – das sind 35 Euro mehr als noch 2016. Auch Schüler bekamen im Schnitt 21 Euro mehr. Die Zahl der Geförderten hingegen ist im Vergleich zum Vorjahr um fünf Prozent gesunken. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung erklärt sich dies durch die aktuell gute Wirtschaftslage: Immer mehr Familien können ihren Kindern mit eigenen Mitteln eine gute Ausbildung ermöglichen.

„Möglichst viele gut ausgebildete junge Menschen sind ein Gewinn für unsere gesamte Gesellschaft“, kommentiert Bundesbildungsministerin Anja Karliczek. Deswegen sei im Koalitionsvertrag vereinbart, dass für BAföG in dieser Legislaturperiode zusätzlich eine Milliarde Euro bereitgestellt werden soll. Es ist geplant, wieder mehr Familien BAföG-Leistungen zu ermöglichen. Der Gesetzentwurf soll zum Schuljahresbeginn beziehungsweise zum Wintersemester 2019/2020 in Kraft treten.

Mehr Infos

Bundesministerium für Bildung und Forschung

www.bmbf.de/de/bafoeg-statistik-2017-mehr-leistungen-weniger-empfaenger-6684.html

abi>> 08.08.2018

weitere beiträge

andere beiträge der rubrik