Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Drucken
  • Versenden
  • PDF (Öffnet sich in neuem Fenster)

Kategorien

„Zwei Säulen-plus“

Hochschulfinanzierung

„Zwei Säulen-plus“

Die Hochschulrektorenkonferenz (HRK) hat ein neues Modell zur Hochschulfinanzierung gefordert. Ein zwei Säulen-Modell soll einen Anstieg der verlässlichen Grundfinanzierung sichern.

Laut HRK wurde in den letzten Jahren zu wenig in die langfristige Sicherung einer zukunftsfähigen Finanzierung von Lehre und Forschung investiert. Durch den Hochschulpakt und andere Projekte seien aber vor allem die befristet und zweckgebunden bereitgestellten Mittel stark angestiegen. Durch das „Zwei Säulen-plus Modell“ müsse nun die Zukunftsfähigkeit der Hochschulen gesichert werden, um der Entwicklung im europäischen und globalen Rahmen gerecht zu werden.

„Säule 1“ soll dabei unbefristet Mittel für Lehre und Forschung bereitstellen, die auch die Einrichtung zusätzlicher Dauerstellen ermöglicht. Dadurch soll eine der studentischen Nachfrage und einer international wettbewerbsfähigen Hochschulforschung entsprechende personelle und räumliche Kapazität sichergestellt werden.

Für „Säule 2“ sehen die Planungen der HRK eine Bereitstellung von zusätzlichen Mitteln auf Programmbasis vor. Dabei stehe auch die Wettbewerbsfähigkeit kleinerer Hochschulen im Vordergrund. Zudem soll das „Plus“-Element einen jährlichen Aufwuchs von drei Prozent in Form eines Pakts garantieren.

Mehr Infos

Hochschulrektorenkonferenz (HRK)
www.hrk.de

abi>> 14.06.2017

weitere beiträge

andere beiträge der rubrik