Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Drucken
  • Versenden
  • PDF (Öffnet sich in neuem Fenster)

Kategorien

Schüleraustausch sorgt für Selbstbewusstsein

Studie

Schüleraustausch sorgt für Selbstbewusstsein

Wer als Schüler eine längere Zeit im Ausland verbracht hat, sieht sich in einem positiveren Licht als die daheimgebliebenen Mitschüler. Zu diesem Ergebnis kommen Wissenschaftler in einer Studie unter Federführung der Universität Münster.

Knapp 20.000 deutsche Jugendliche gehen jährlich für einen Schüleraustausch ins Ausland – sie verbessern ihre Sprachkenntnisse, erweitern ihren Horizont und stellen unter Beweis, in unbekannten Situationen mit neuen Menschen zurechtzukommen. Für die Studie wurden 800 Jugendliche befragt, die ein Jahr im Ausland verbrachten und zwar vor, während, direkt nach der Rückkehr sowie ein Jahr später. Zum Vergleich nahmen auch 700 Schüler an der Umfrage teil, die in dieser Zeit zu Hause blieben.
Das Fazit der Forscher: Die Austauschschüler bewerteten sich im Verlauf der Studie positiver, bei den Daheimgebliebenen zeigte sich kaum ein Unterschied. Insbesondere hätten jene Schüler profitiert, die vor ihrer Zeit im Ausland ein weniger positives Bild von sich hatten, resümieren die Wissenschaftler. Als einen der wichtigsten Gründe für die gute persönliche Entwicklung nannte der Großteil der Befragten das Knüpfen von sozialen Kontakten im Gastland.

Mehr Infos

Studie der Universität Münster
www.uni-muenster.de/news/view.php?cmdid=2817

abi>> 21.07.2017