Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Drucken
  • Versenden
  • PDF (Öffnet sich in neuem Fenster)

Kategorien

IQB-Bildungstrend 2016

Studie

IQB-Bildungstrend 2016

Grundschulen in Deutschland stehen vor größeren Herausforderungen als noch vor fünf Jahren. Das geht aus dem IQB-Bildungstrend 2016 hervor, der von der Kultusministerkonferenz vorgestellt wurde.

Demnach habe sich vor allem die Zusammensetzung der Schülerschaft verändert. Laut Studie ist der Anteil der Kinder mit Zuwanderungshintergrund durch den starken Zuzug von Geflüchteten allein bei den Viertklässlern um mehr als ein Drittel gestiegen. Zudem besuchen mehr Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf eine allgemeine Schule.

Bei den Leistungstest gab es vor allem im Fach Deutsch gute Ergebnisse zu vermelden: Die Lesekompetenz ist im Vergleich zu 2011 weitestgehend stabil geblieben. In den Bereichen Zuhören, Orthografie und Mathematik gibt es dagegen Verbesserungsbedarf. Bei der Unterscheidung nach Geschlecht, sozialer Herkunft und Zuwanderungshintergrund gab es folgende Ergebnisse: Der Zusammenhang zwischen sozialer Herkunft und gezeigten Leistungen bleibt weiterhin bestehen. Mädchen erzielen bessere Ergebnisse im Fach Deutsch, die Jungen im Durchschnitt im Fach Mathematik. In eben diesen Fächern liegen aber auch die größten Probleme von Schülern mit Migrationshintergrund. Beim Zuhören und im Bereich Orthografie sind die Unterschiede dagegen am kleinsten.

Im Rahmen der Studie wurden 29.259 Schülerinnen und Schüler der 4.Jahrgangsstufe aus dem gesamten Bundesgebiet getestet. Der komplette Bericht ist online verfügbar.

Mehr Infos

Kultusministerkonferenz (KMK)

www.kmk.org

abi>> 19.10.2017