Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Drucken
  • Versenden
  • PDF (Öffnet sich in neuem Fenster)

Kategorien

Integrierte Berufsorientierung in Mecklenburg-Vorpommern

Studien- und Berufsorientierung

Integrierte Berufsorientierung in Mecklenburg-Vorpommern

Das Land Mecklenburg-Vorpommern hat in Zusammenarbeit mit dem Bundeministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und der Bundesagentur für Arbeit das Modellvorhaben „Integrierte Berufsorientierung“ gestartet. Es soll den Übergang zwischen Schule und Beruf nahtloser gestalten.

Durch verschiedene Berufsorientierungsprogramme sollen sich die Schüler frühzeitig ihrer Interessen und Stärken bewusst werden. Schon ab Jahrgangsstufe 7 soll mit Hilfe des Faches „Arbeit-Wirtschaft-Technik“ die Studien- und Berufsorientierung gestartet und mit dem Berufswahlpass ergänzt werden.

In einem Flächenland wie Mecklenburg-Vorpommern, wo die Schere zwischen Angebot und Nachfrage bei den Ausbildungsplätzen so stark auseinander gehe, sei es laut Bundesagentur für Arbeit besonders wichtig die Jugendlichen frühzeitig zu informieren und sie praxisnah an berufsrelevante Kompetenzen heranzuführen.

An dem auf drei Jahre angelegten Projekt beteiligen sich 21 Schulen in ganz Mecklenburg-Vorpommern. Es wird mit rund 1,1 Millionen Euro vom BMBF gefördert.

Mehr Infos

Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
www.bmbf.de

abi>> 19.07.2017