Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Drucken
  • Versenden
  • PDF (Öffnet sich in neuem Fenster)

Kategorien

Weniger Einstiegsgehalt für Absolventinnen

Gender Pay Gap

Weniger Einstiegsgehalt für Absolventinnen

Der aktuelle Gehaltsreport des Onlineportals StepStone untersucht die Einstiegsgehälter von Hochschulabsolvierenden. Je nach Branche verdienen Frauen dabei bis zu 16 Prozent weniger als Männer.

Basierend auf den Gehaltsdaten von mehr als 200.000 Fachkräften ermittelte StepStone das branchenspezifische Einstiegsgehalt von Männern und Frauen. Der sogenannte Gender Pay Gap tritt demnach im Vertrieb am deutlichsten hervor. Hier verdienen männliche Absolventen im Schnitt 6.000 Euro mehr als Absolventinnen. Ähnlich verhält es sich in Finanzberufen (11 Prozent), in der Logistik und im Marketing (jeweils 10 Prozent). Am geringsten ist die Spanne in den IT-Berufen (3 Prozent).

Laut StepStone können unterschiedliche Gründe den Gender Pay Gap beeinflussen. Zum einen finden sich verhältnismäßig mehr Männer in den hoch dotierten Berufsfeldern, während überdurchschnittlich viele Frauen in Branchen zu finden sind, die generell schlechter bezahlt werden. Aber auch die Art des Abschlusses oder die Größe der Unternehmen kann Einfluss auf das durchschnittliche Einstiegsgehalt und damit auf den Gender Pay Gap haben.

Mehr Infos

StepStone Deutschland GmbH

www.stepstone.de

abi>> 18.05.2019