Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Drucken
  • Versenden
  • PDF (Öffnet sich in neuem Fenster)

Kategorien

Personalmangel im MINT-Bereich wächst

MINT-Berufe

Personalmangel im MINT-Bereich wächst

Die Branche der sogenannten MINT-Berufe ist in fast allen Bereichen unterbesetzt. Das geht aus einem Bericht des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW Köln) hervor.

Demnach sind derzeit deutschlandweit 440.000 Stellen unbesetzt, was eine Steigerung um gut 13 Prozentpunkte im Vergleich zum Vorjahr bedeutet. Parallel dazu hat die Arbeitslosigkeit im MINT-Bereich den absoluten Tiefstand erreicht. Besonders groß ist der Bedarf bei den Facharbeiterberufen, wo sich die Zahl der fehlenden Arbeitskräfte in den vergangenen zwei Jahren bis Juni 2017 auf etwa 118.000 Personen fast verdoppelt hat. Trotz der stark gestiegenen Studierendenzahlen haben auch MINT-Akademiker gute Berufsaussichten: Vor allem Absolventen der technischen Fachrichtungen Ingenieurwissenschaften und Informatik sind stark gefragt.

Mehr Infos

Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW Köln)
www.iwkoeln.de

abi>> 11.08.2017