Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Drucken
  • Versenden
  • PDF (Öffnet sich in neuem Fenster)

Kategorien

Die Games-Branche wächst

Umsatzzahlen

Die Games-Branche wächst

Für 2018 wurde nach Angaben des Verbandes der deutschen Games-Branche ein blühender Umsatz von 4,4 Milliarden Euro verzeichnet. Mit diesen 9,1 Prozent Anstieg im Vergleich zum Vorjahr stellt die Games-Branche in Deutschland laut dem Institut der Deutschen Wirtschaft (IW) den Wirtschaftszweig mit zweitgrößtem Wachstum dar.

Nur der Bereich der Informationsdienstleistungen verzeichnete ein noch höheres Wachstum. Besonders die größten Unternehmen der Games-Branche profitieren vom Zuwachs. Der chinesische Konzern Tencent, der auf einer digitalen Plattform eSport-Spiele verkauft, ist das umsatzstärkste Unternehmen der Branche. Dahinter folgen die Konsolen-Hersteller Sony und Microsoft auf Platz zwei und drei.

Rund 34 Millionen Deutsche spielten im letzten Jahr mindestens gelegentlich Video- oder Computerspiele. Egal, ob digitale Plattform oder Gaming-Konsole – dieses Geschäftsmodell führt zum Erfolg. Unternehmen, allen voran Startups und Mittelstand, stehen vor der Herausforderung, in der sich schnell entwickelnden Branche wettbewerbsfähig zu bleiben. Aus diesem Grund schließen sich Games-Produzenten häufig mit Plattform-Betreibern zusammen.

Mehr Infos

Institut der deutschen Wirtschaft
www.iwkoeln.de

abi>> 30.08.2019