Im Forum von abi» kannst du dich mit anderen Lesern unterhalten über alle Themen rund um Studium, Ausbildung, Beruf und Karriere.

Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Versenden

Kategorien

forum

studium > Hochschulzugang


ZVS-Verfahren, Bewerbung bei der Hochschule oder Wartesemester? Wenn du beim Thema Hochschulzugang den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr siehst, dann stelle hier deine Frage.


Zeige Einträge 1 bis 2 von 2
 
Beitrag
lilli-86

Beiträge: 1
Registriert:
Mar 4, 2009
Studium: Solziale Arbeit
Mar 4, 2009 4:04:42 PM

hallo,
ich bin damals nach ende des 11. schuljahres abgegangen und hab mein abi geschmissen und eine ausbildung zur restaurantfachfrau angefangen. mit meinen abgangszeugnis gab es auch noch eine bescheinigung, dass ich mit einer min. 2 jährigen abgeschlossenen ausbildung in einigen bestimmten bundesländern studieren dürfte. letztes jahr habe ich mich dann bei der zvs beworben, wollt nähmlich in nrw in bielefeld studieren, nun ja vor anfang des wintersemesters kam dann eine absage ohne begründung und das ich auf die warteliste gesetzt wurde, nur leider stand beim rang oder warteplatz(weiss nicht mehr genau was da stand) keine zahl also keine wartenummer...
kann mir einer weiterhelfen was ich da machen müsst? mich selbst an einer fh kann ich mich nicht bewerben, oder? sollt ich mich nochmals bei der zvs bewerben? einen schlechten durchschnitt habe ich nicht , deswegen verstehe ich die absage ohne begrüngung nicht. darf ich überhaupt als quereinsteiger in dieser fachrichtung studieren? ich weiss ein praktikum müsst ich machen aber sonst ist das doch kein problem, oder?? ich danke euch für jede antwort!
abi>>

Beiträge: 10
Registriert:
Re: Studium: Solziale Arbeit
Jan 10, 2013 5:22:21 PM

Hallo lilli-86,

um an einer deutschen Hochschule zu studieren, muss man nicht unbedingt das Abitur oder die Fachhochschulreife mitbringen. Inzwischen gibt es in allen Bundesländern auch für Praktiker mit Berufserfahrung die Möglichkeit, zum Studium zugelassen zu werden. Studieren ohne Abitur ist also möglich, jedoch kein leicht zu erreichendes Ziel.

In allen Bundesländern bestehen Regelungen zum Hochschulzugang beruflich Qualifizierter, die keine schulische Hochschulzugangsberechtigung für das angestrebte Studium besitzen. Berufserfahrene mit Schulabschluss, anerkannter Berufsausbildung und mehrjähriger Berufstätigkeit müssen in den meisten Ländern noch ein Eignungsfeststellungsverfahren (z.B. Hochschulzugangsprüfung, Probestudium) durchlaufen, um einen fachlich zu Berufsausbildung und Berufstätigkeit verwandten Studiengang an einer Hochschule aufnehmen zu können.

Da der Hochschulzugang für beruflich Qualifizierte in den einzelnen Bundesländern unterschiedlich ausgestaltet ist und zudem zahlreiche Studiengänge zulassungsbeschränkt sind, so dass eine Auswahl unter den Bewerbungen getroffen werden muss, wendest du dich am besten direkt an deine Wunschhochschule bzw. die dortigen Beratungsstellen oder recherchierst direkt zum Thema auf der Website der Hochschule oder des jeweils zuständigen Landesministeriums. Alle Studienfächer, Hochschulen und deren Beratungsstellen in Deutschland findest du unter www.studienwahl.de oder www.hochschulkompass.de.

Viel Erfolg!

forum

 
Beitrag

lilli-86


Beiträge: 1
Registriert:
Mar 4, 2009

Studium: Solziale Arbeit

Mar 4, 2009 4:04:42 PM

hallo,
ich bin damals nach ende des 11. schuljahres abgegangen und hab mein abi geschmissen und eine ausbildung zur restaurantfachfrau angefangen. mit meinen abgangszeugnis gab es auch noch eine bescheinigung, dass ich mit einer min. 2 jährigen abgeschlossenen ausbildung in einigen bestimmten bundesländern studieren dürfte. letztes jahr habe ich mich dann bei der zvs beworben, wollt nähmlich in nrw in bielefeld studieren, nun ja vor anfang des wintersemesters kam dann eine absage ohne begründung und das ich auf die warteliste gesetzt wurde, nur leider stand beim rang oder warteplatz(weiss nicht mehr genau was da stand) keine zahl also keine wartenummer...
kann mir einer weiterhelfen was ich da machen müsst? mich selbst an einer fh kann ich mich nicht bewerben, oder? sollt ich mich nochmals bei der zvs bewerben? einen schlechten durchschnitt habe ich nicht , deswegen verstehe ich die absage ohne begrüngung nicht. darf ich überhaupt als quereinsteiger in dieser fachrichtung studieren? ich weiss ein praktikum müsst ich machen aber sonst ist das doch kein problem, oder?? ich danke euch für jede antwort!

abi>>


Beiträge: 10
Registriert:

Re: Studium: Solziale Arbeit

Jan 10, 2013 5:22:21 PM

Hallo lilli-86,

um an einer deutschen Hochschule zu studieren, muss man nicht unbedingt das Abitur oder die Fachhochschulreife mitbringen. Inzwischen gibt es in allen Bundesländern auch für Praktiker mit Berufserfahrung die Möglichkeit, zum Studium zugelassen zu werden. Studieren ohne Abitur ist also möglich, jedoch kein leicht zu erreichendes Ziel.

In allen Bundesländern bestehen Regelungen zum Hochschulzugang beruflich Qualifizierter, die keine schulische Hochschulzugangsberechtigung für das angestrebte Studium besitzen. Berufserfahrene mit Schulabschluss, anerkannter Berufsausbildung und mehrjähriger Berufstätigkeit müssen in den meisten Ländern noch ein Eignungsfeststellungsverfahren (z.B. Hochschulzugangsprüfung, Probestudium) durchlaufen, um einen fachlich zu Berufsausbildung und Berufstätigkeit verwandten Studiengang an einer Hochschule aufnehmen zu können.

Da der Hochschulzugang für beruflich Qualifizierte in den einzelnen Bundesländern unterschiedlich ausgestaltet ist und zudem zahlreiche Studiengänge zulassungsbeschränkt sind, so dass eine Auswahl unter den Bewerbungen getroffen werden muss, wendest du dich am besten direkt an deine Wunschhochschule bzw. die dortigen Beratungsstellen oder recherchierst direkt zum Thema auf der Website der Hochschule oder des jeweils zuständigen Landesministeriums. Alle Studienfächer, Hochschulen und deren Beratungsstellen in Deutschland findest du unter www.studienwahl.de oder www.hochschulkompass.de.

Viel Erfolg!