Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Drucken
  • Versenden
  • PDF (Öffnet sich in neuem Fenster)

Kategorien

Regionalen Künstlern eine Bühne bieten

Detailfoto: Gitarre und Hand, die Saiten spielt
Regionalen Künstlern eine Bühne geben: Dies ermöglicht Kulturpädagoge Mike Schattschneider in Lichtenwald.
Foto: Katrin Hartisch

Kulturpädagoge

Regionalen Künstlern eine Bühne bieten

Kulturveranstaltungen mit verschiedensten Künstlern und Kurse für Lernwillige: Mike Schattschneider (37) kümmert sich als Kulturpädagoge der Volkshochschule Lichtenwald um ein breites Angebot für alle Bürger. Dabei hilft ihm auch sein eigenes Verständnis für die Kunst.

Für seine Gemeinde hat Mike Schattschneider eine eigene Kultur- und Bildungsreihe auf die Beine gestellt. Als Kulturbeauftragter und Leiter der Volkshochschule Lichtenwald konzipiert er das zweimal jährlich erscheinende Programm. „Es beinhaltet Kulturveranstaltungen genauso wie das VHS-Kursangebot“, erklärt er. Für beide Bereiche wählt er geeignete Inhalte aus. Anschließend schreibt er E-Mails und führt Telefonate, um Künstler und Dozenten zu gewinnen. Wenn er die nötigen Zusagen hat, plant er die konkreten Termine.

Mike Schattschneider steht neben einem Klavier

Mike Schattschneider

Foto: privat

Damit das Programm in jeder Hinsicht gelingt, kommt es besonders auf die Vorarbeit an. „Bei den Kursen berücksichtige ich unter anderem, welche Inhalte in unserer Gemeinde besonders gefragt sind oder welche neuen Themen interessant sein könnten“, erklärt Mike Schattschneider. Wenn er eine Auswahl getroffen hat, folgt das „Feintuning“: Es gilt abzuwägen, wie viele Lerneinheiten sinnvoll sind. Entscheidungen wie diese setzen auch vielfältige Fachkenntnisse und einen umfassenden kulturellen Hintergrund voraus, damit zum Beispiel passende Künstler für die Veranstaltungen gefunden werden. „Wenn ich bei einem Musiker anfrage, muss ich sein Werk mit allen Besonderheiten im Hinterkopf haben, im Gespräch darauf eingehen und ihm zeigen, dass ich ihn als Künstler wahrnehme“, erklärt der Kulturpädagoge.

Lokale und regionale Künstler

Mit rund 2.500 Einwohnern ist Lichtenwald überschaubar. „Außerdem gibt es in den Nachbargemeinden noch weitere Volkshochschulen“, erklärt Mike Schattschneider. Daher kooperieren wir auch untereinander, tauschen uns aus und bewerben auch unsere Veranstaltungen gegenseitig.“

In Lichtenwald etwa werden jedes Jahr sieben Konzerte veranstaltet, es gibt Kulturfeste und Vernissagen – jeweils vor allem mit lokalen oder regionalen Künstlern. „Ungefähr 80 Prozent von ihnen kommen aus der Gemeinde oder umliegenden Ortschaften.“ Bei den VHS-Kursen achtet der Kulturpädagoge darauf, dass für alle etwas dabei ist – etwa Italienisch für Anfänger, Französisch für Kinder, Kurse in Geschichtsphilosophie oder Malkurse, geleitet von einer lokalen Künstlerin. Heraus kommt ein Bildungsprogramm, das viele anspricht. „Dieser Beruf bedeutet weitaus mehr als die anfallenden Aufgaben auf rein bürokratische Weise durchzuführen. Auch wenn verwaltende Tätigkeiten genauso dazugehören.“

Ausbildung plus Studium als Basis

Pädagogisches „Handwerkszeug“ eignete sich Mike Schattschneider bereits während einer Ausbildung zum Erzieher an. „Dann habe ich mich entschieden, noch Kulturpädagogik an der Hochschule Niederrhein in Mönchengladbach zu studieren und bin schließlich zu meiner heutigen Position gekommen“, erinnert er sich. Zum vielfältigen Kultur- und Bildungsprogramm seiner Gemeinde möchte er auch weiterhin beitragen. „Denkbar wäre für mich aber auch, Kultur in einem noch größeren Rahmen zu betreiben oder mich noch intensiver mit konzeptioneller Kunst zu beschäftigen.“

abi>> 03.05.2018