Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Drucken
  • Versenden
  • PDF (Öffnet sich in neuem Fenster)

Kategorien

Der Mensch im Mittelpunkt

Mitarbeiterin von dm bei der Arbeit an der Kasse. Foto: Martin Rehm
Die Kasse ist nur ein Einsatzort für Mitarbeiter der Drogeriemarktkette dm.
Foto: Martin Rehm

dm - Hintergrund

Der Mensch im Mittelpunkt

„Hier bin ich Mensch, hier kauf ich ein“ – das ist das Motto der Drogeriemarkt-Kette dm. Seit 45 Jahren bietet das Unternehmen ein vielfältiges Sortiment an. Dabei will es auch Verantwortung übernehmen – nicht nur in punkto Nachhaltigkeit, sondern auch im Umgang mit den Mitarbeitern.

In Karlsruhe, noch heute Sitz der dm-Zentrale, eröffnete 1973 die erste Filiale der Drogeriekette. Heute verfügt das Unternehmen über rund 1.900 Filialen in Deutschland und ist in zwölf weiteren europäischen Ländern vertreten. Mehr als 59.000 Mitarbeiter sind in Deutschland und dem europäischen Ausland beschäftigt.

Porträtfoto von Christian Harms. Foto: Privat

Christian Harms

Foto: privat

„Bei uns steht der Mensch im Mittelpunkt unseres unternehmerischen Handelns“, betont Christian Harms, Geschäftsführer für das Ressort Mitarbeiter. „Daher möchten wir für alle unsere Kolleginnen und Kollegen die Rahmenbedingungen schaffen, in denen sie sich persönlich und fachlich weiterentwickeln können.“ So spiele die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben bei dm eine große Rolle. Filialkollegen können selbstständig untereinander ihre Arbeitszeiten abstimmen, in den Verteilzentren und der Unternehmenszentrale bietet das Unternehmen flexible Arbeitszeitmodelle und Telearbeit an.

Nachhaltigkeit im Blick

Seit 1985 bildet dm auch aus. Siehe dazu den Beitrag „Einen klassischen Karriereweg gibt es nicht“. Und: Schon in den 1980er-Jahren setzte das Unternehmen auf Nachhaltigkeit: Damals nahm es Bio-Produkte ins Sortiment auf und führte eine eigene Marke für Naturkosmetik ein. Auch heute steht das Thema im Fokus. So gibt es etwa einen Arbeitskreis Nachhaltigkeit, bei dem sich die Mitarbeiter aller Sparten über Aktuelles zum Thema austauschen, gemeinsame Projekte initiieren und sich gegenseitig beraten. Darüber hinaus vergibt das Unternehmen seit 2014 gemeinsam mit Kooperationspartnern den Ehrenpreis „HelferHerzen“ für herausragendes bürgerschaftliches Engagement.

In punkto Bildungsinitiativen, Umwelt und bürgerliches Engagement ist dm schon seit Jahren aktiv. 2017 wurde das Unternehmen zum dritten Mal mit dem Gütesiegel „Green Brands“ für ökologische Nachhaltigkeit ausgezeichnet. Die Drogeriekette greift zudem gesellschaftlich relevante Themen auf und engagiert sich mit der Initiative „Die offene Gesellschaft“ für die Bewahrung und Stärkung unserer Gesellschaft.

Digitalisierung in der Drogerie

Auch die Digitalisierung wird weiter vorangetrieben. Im Onlineshop sind inzwischen über 14.000 Artikel verfügbar, 1.500 mehr als in den Filialen. Seit März 2017 bietet der Konzern eine kleine Auswahl des Sortiments in einem eigenen Webshop auch in China an. Alle Filialen sind mit WLAN ausgestattet. Zukünftig werden Auszubildende jederzeit und ortsunabhängig mit Laptop, Tablet oder Smartphone Zugang zu den Lerninhalten haben. Mitarbeiter im Verkauf oder in der Beratung sind mit Smartphones ausgestattet, die den Wissens- und Informationstransfer untereinander erleichtern sollen.

Hier geht's zum Branchenkontext >>

Überblick: dm von A bis Z

Ausbildung:

Mehr als 3.500 Auszubildende hat dm in Deutschland (Stand: 2016/2017). Zum Ausbildungsstart 2018 gibt es über 1.900 Ausbildungsplätze. Angeboten werden zehn Ausbildungsberufe und fünf duale Studiengänge in den Bereichen Handel, IT und Logistik an. Weitere Informationen unter www.dm.de/ausbildung-und-studium.

Aktuelle Stellenangebote:

www.dm.de/offene-stellen

Einstellungsbedarf jährlich:

Über 1.900 Auszubildende und dual Studierende.

Internationalität:

dm ist derzeit in 13 europäischen Ländern mit über 3.450 Filialen vertreten.

Standorte:

Bosnien Herzegowina, Bulgarien, Deutschland, Italien, Kroatien, Mazedonien, Österreich, Rumänien, Serbien, Slowakei, Slowenien, Tschechien und Ungarn

Mitarbeiter:

Rund 40.000 in Deutschland, mehr als 59.000 europaweit.

Sitz der Zentrale:

Karlsruhe

Jährlicher Umsatz:

Deutschland: 7,857 Milliarden Euro; Konzern gesamt: 10,26 Milliarden Euro (Stand: 2016/2017)

Weitere Informationen:

www.dm.de

abi>> 04.04.2018