Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Drucken
  • Versenden
  • PDF (Öffnet sich in neuem Fenster)

Kategorien

Beste Karriereaussichten im Arztberuf

Ein Mann arbeitet im Labor und wertet Proben aus.
Zurzeit besteht ein erhöhter Bedarf an ausgebildeten Fachärzten in Fächern wie der Nephrologie, Pneumologie und Gastroenterologie sowie in der Labormedizin und Radiologie.
Foto: Swen Reichhold

Humanmediziner – Personalerstatements

Beste Karriereaussichten im Arztberuf

Was erwarten Personalverantwortliche von Humanmedizinern? Dazu drei Antworten aus dem Klinikbereich.

Edeltraud Bernhard, Vorständin bei der Medical Park AG:

Ein Porträt-Foto von Edeltraud Bernhard

Edeltraud Bernhard

Foto: privat

In unseren 13 Rehabilitationskliniken und drei ambulanten Gesundheitszentren beschäftigen wir derzeit rund 270 Ärztinnen und Ärzte. Sie arbeiten in der Patientenversorgung in allen unseren Fachgebieten – von der Orthopädie, Sportmedizin und Neurologie über die Innere Medizin mit Kardiologie und Onkologie bis hin zur Psychosomatik. Derzeit suchen wir für alle Bereiche Humanmediziner – insbesondere für unsere Schwerpunktindikationen Orthopädie und Neurologie. Unser Bedarf hat sich in den vergangenen Jahren aufgrund unseres starken Unternehmenswachstums deutlich erhöht. Je nach persönlichen Voraussetzungen bieten wir eine klinische Karriere vom Assistenzarzt in der Facharztweiterbildung über den Oberarzt bis zum Chefarzt. Als Premium-Reha-Anbieter ist es unser Anspruch, unsere Patienten optimal zu betreuen und ihre Gesundheit zu stärken. Daher erwarten wir von Humanmedizinern neben den unabdingbaren fachlichen Qualifikationen eine Reihe weiterer Fähigkeiten. Dazu zählen Empathie genauso wie Einsatzfreude und Kommunikationsstärke. Wichtig ist uns Teamfähigkeit, da am erfolgreichen Rehabilitationsprozess viele Heilberufe beteiligt sind. Die Ärzte stehen heute zudem vor der Aufgabe, immer ältere Patienten zu versorgen, die immer früher aus Akutkliniken in die Rehabilitation entlassen werden. Daher schätzen wir wissenschaftliche und organisatorische Kompetenzen, um neue Therapiekonzepte mitzuentwickeln.

Jan Hauke, Geschäftsbereichsleiter Personal beim Universitätsklinikum Magdeburg:

Ein Porträt-Foto von Jan Hauke

Jan Hauke

Foto: Lindner

In unserer Universitätsmedizin mit 1.100 Betten und 27 Kliniken sowie 28 Instituten beziehungsweise zugeordneten Bereichen arbeiten knapp 4.300 Beschäftigte – darunter 400 von 500 Ärztinnen und Ärzte direkt in der Patientenversorgung. Neben der typischen ärztlichen Tätigkeit übernehmen Humanmediziner bei uns auch organisatorische Verantwortungsbereiche. Dazu zählen beispielsweise das OP-Management und Medizin-Controlling, die Hygiene oder das medizinische Risiko-Management. Ein erhöhter Bedarf besteht derzeit generell bei ausgebildeten Fachärzten sowie in einigen internistischen Fächern wie der Nephrologie, Pneumologie und Gastroenterologie genauso wie in der Labormedizin und Radiologie. Als Personalverantwortliche achten wir besonders auf die formellen Qualifikationsanforderungen – das heißt, Nachweise für die Approbation und Facharztprüfungen. Dazu kommen fachliche und persönliche Kriterien, die spezifisch für die jeweils einstellende Klinik sind. In der Universitätsmedizin ist zum einen eine klassische klinische Karriere möglich: vom Assistenzarzt in der Weiterbildung über den Facharzt, den Oberarzt, den Stellvertreter der ärztlichen Leitung und den Chefarzt bis schließlich zum Ärztlichen Direktor. Daneben steht bei uns eine wissenschaftliche Karriere in der medizinischen Forschung und Lehre mit einer Habilitation.

Dr. Zineb Miriam Nouns, Leiterin Zentraler Dienst Akademie & Talentmanagement bei der Helios Kliniken GmbH und Geschäftsführerin der Helios Bildungszentrum Berlin GmbH:

Ein Porträt-Foto von Dr. Zineb Miriam Nouns

Dr. Zineb Miriam Nouns

Foto: privat

Als privater Krankenhausbetreiber mit 86 Kliniken, 126 Medizinischen Versorgungszentren und zehn Präventionszentren beschäftigt Helios rund 12.000 Humanmediziner. Sie arbeiten bei uns sowohl in der Patientenversorgung als auch in der Verwaltung – etwa im Medizin-Controlling – oder im Management. Wir suchen derzeit nach Humanmedizinern auf allen Karrierestufen und in allen Fachgebieten. Besonders hoch ist der Bedarf in der Chirurgie und Psychiatrie wie auch in der Gynäkologie und der Pädiatrie. Neben den obligatorischen fachlichen Qualifikationen, wie der Approbation oder später der Facharztqualifikation, sind uns persönliche Kompetenzen wichtig. Dazu zählen Teamfähigkeit, Führungsqualitäten sowie eine ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit, um beispielsweise dem zunehmend informierten Patienten adäquat zu begegnen. Angesichts der Dynamik im Gesundheitswesen ist ein hohes Maß an Anpassungsbereitschaft und Flexibilität einschließlich eines Bewusstseins für wirtschaftlich-rechtliche Rahmenbedingungen wichtig für eine erfolgreiche Karriere als Mediziner. Wir bieten unseren jungen Ärzten begleitende Entwicklungsprogramme für klinische Karrieren bis hin zum ärztlichen Klinikdirektor. Interessierte haben außerdem die Möglichkeit, in Managementpositionen einzusteigen, die bis zum ärztlichen Regionalgeschäftsführer oder zum Geschäftsführer Medizin führen können.

abi>> 10.06.2019